Zum Hauptinhalt springen

Antragstellung

Diese Förderungen können Nachwuchsforschende beantragen:

Zuschüsse für Kongressreisen

Die Forschungsstiftung Medizin am Universitätsklinikum Erlangen vergibt Zuschüsse für Kongressreisen.

Das Programm richtet sich primär an Doktoranden(innen), wissenschaftlich tätige Ärzte(innen) sowie Naturwissenschaftler(innen) aus allen Fachbereichen, Kliniken, Abteilungen und Instituten der Medizinischen Fakultät.

Allgemein:

  • Zuschuss bis 500 € pro Kongress

Voraussetzungen:

  • Erstautor(in) oder Präsentator(in) eines angenommenen Abstracts bei einer wissenschaftlichen Tagung im In- oder Ausland
  • Nicht älter als 28 Jahre (Stichtag ist das Datum der Abstract-Einreichung)
  • Vorschlag durch Klinik-/Abteilungs-/Institutsleiter(in) bzw. Betreuer(in) der wissenschaftlichen Arbeit

Einzureichende Unterlagen:

  • Bestätigung über eigenen wissenschaftlichen Kongressbeitrag / Annahme des Abstracts
  • Dienstreiseantrag
  • 1-seitiger Lebenslauf
  • Empfehlungsschreiben von Klinik-/Abteilungs-/Institutsleiter(in) bzw. Betreuer(in) der wissenschaftlichen Arbeit

Weitere Informationen und Antrag an:

Sekretariat der Forschungsstiftung Medizin
Fachabteilung Forschungsfinanzierung (Fe)
Östliche Stadtmauerstr. 30a
91054 Erlangen
E-Mail: forschungsstiftung(at)uk-erlangen.de

Rückfragen:

Dr. Katrin Faber
Telefon: 09131 85-46841
E-Mail: Katrin.faber(at)uk-erlangen.de

Sandra Mundl
Telefon: 09131 85-46758
E-Mail: sandra.mundl(at)uk-erlangen.de

 

  • Anträge auf Förderung von wissenschaftlichen Einzelprojekten können aus allen Fachgebieten des Universitätsklinikums Erlangen und der Medizinischen Fakultät gestellt werden
  • Die Förderung ist als Anschubfinanzierung zu betrachten, gefördert werden insbesondere Nachwuchsforscher/innen bis zum 40. Lebensjahr
  • Die Einzelprojektförderung durch die Forschungstiftung Medizin am Universitätsklinikum Erlangen ist derzeit auf 20.000 € begrenzt, kann aber durch das Matching Funds Programm und das Private Research Partnership Programm der Forschungsstiftung noch aufgestockt werden

Was muss beachtet werden?

  • Der Antrag ist nach den üblichen Kriterien zu strukturieren und sollte nicht mehr als 10 Seiten umfassen: wissenschaftlicher Hintergrund der Fragestellung, geplante Studie (mit detaillierter Methodik), eigene Vorleistungen / Publikationen, geplanter Zeitraum der Untersuchungen, Zusammensetzung der beantragten Fördersumme etc.; zusätzlich CV des /der Antragsteller(in) und Publikationsverzeichnis
  • Mitteilung, ob ein entsprechender Antrag an anderer Stelle zur Förderung eingereicht wurde / Mischfinanzierungen sind möglich
  • Jeder Antrag wird in der Regel von zwei Gutachtern und einem Berichterstatter beurteilt, über die Förderung entscheiden danach der Stiftungsrat und Stiftungsvorstand
  • Spätestens sechs Monate nach Beendigung des Projektes ist der Forschungstiftung Medizin unaufgefordert ein Abschlussbericht vorzulegen. Alternativ dazu kann eine zeitnah aus dem Projekt hervorgegangene Publikation eingereicht werden.
  • Alle Veröffentlichungen und Abstracts aus Ergebnissen des Förderprojekts sind – auch bei Mischfinanzierung - mit dem Zusatz ”gefördert durch die Forschungstiftung Medizin am Universitätsklinikum Erlangen“ oder „supported by the Research Foundation Medicine at the University Clinic Erlangen, Germany“ zu versehen und unaufgefordert der Forschungsstiftung zuzuleiten.

Weitere Informationen und Antrag an:

Sekretariat der Forschungsstiftung Medizin
Fachabteilung Forschungsfinanzierung (Fe)
Östliche Stadtmauerstr. 30a
91054 Erlangen
E-Mail: forschungsstiftun@guk-erlangen.de